Die bange Frage vieler meiner Kunden ist: „Muss ich in Zukunft dauernd aufräumen? Das macht mir doch überhaupt keinen Spaß. Wo bleibt denn meine freie Zeit?“

Wie wäre es, wenn Sie endlich frei entscheiden könnten? Spontan Freunde einladen (ohne sich für das Chaos zu schämen), in kürzester Zeit das Bad sauber machen (ohne eine Million Cremedöschen in die Hand nehmen zu müssen), oder mal eben ein Bild an die Wand hängen (ohne vorher stundenlang Hammer, Nagel und Wasserwaage zu suchen).

Wer Ordnung hat, kann sofort starten mit einer Idee. Ohne Umwege und Verzögerungen. Ohne Frust. Ohne Ärger oder Scham. Also ich möchte auf diese Art von Handlungsfreiheit nie mehr verzichten.