Hat „Schischi“ eine Existenzberechtigung? Unter „Schischi“ verstehe ich hübsche Gegenstände, die ich nicht wirklich brauche, aber gern habe. Gibt es in einem ordentlichen Haushalt Platz dafür? Absolut JA! Das Zauberwort heißt jedoch „Platz dafür“.

Mich gruselt es, wenn jede waagrechte Fläche vollgestellt ist. Ich mag das weder abstauben müssen, noch anschauen. Selbst wenn jedes einzelne Teil schön sein sollte, kann ich nur noch die Masse wahrnehmen. Es erschlägt mich. Seit vielen Jahren habe ich meinen Schischi-Bestand in Schubladen und inszeniere alle paar Wochen mit wenigen ausgewählten Stücken an dem einen oder anderen Platz im Haus etwas Schönes. Weniger ist mehr – ein altbekannter Satz, der nichts an Wahrheit verloren hat.

Meine Freude an scheinbar unnützen Gegenständen ist groß und unmittelbar, wenn ich ihnen so viel Platz gebe, dass sie ihren Wert und ihre individuelle Schönheit entfalten können.