Eigenlob hat aus unerfindlichen Gründen in unserer Gesellschaft schnell einen seltsamen Beigeschmack. Warum eigentlich?

Selbst Menschen, denen es leicht fällt, andere zu loben, spielen ihre eigenen Leistungen gerne herunter. Das ist völlig falsch verstandene Bescheidenheit. Wenn Sie etwas Konstruktiveres lernen wollen, verteilen Sie kleine Zeichen in ihrer Umgebung, die Sie daran erinnern sich selbst zu loben. Das können Smileys sein, ganze Sätze, vielleicht auch geheime Zeichen, die nur Sie verstehen. Hauptsache Sie erinnern sich regelmäßig daran und geben sich selbst die Streicheleinheiten, die Sie verdienen.

Ermutigen Sie sich mit großem, hörbaren Lob, wenn Sie einen neuen Schritt getan haben. Lächeln Sie sich im Spiegel an und sagen Sie sich selbst etwas wie „Das hab ich toll hinbekommen!“ (Genießen Sie auch das warme Gefühl, dass sich danach in ihrem Bauch ausbreitet.)